Allgemeine Geschäftsbedingungen von Geldmax24.de - Digital Marketing Funnels

Geltung ab dem 01.01.2023


Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") gelten für die Nutzung sämtlicher von der Arogis Group, Otzbergstrasse 7, 64832 Babenhausen (nachfolgend „Anbieter“) angebotenen Dienste (nachfolgend „Kursmodul“ oder "Kursmodule") durch den Nutzer (nachfolgend "Mitglied" oder "Mitglieder").


TeiAllgemeine Bestimmungen


§ 1 Mitgliedsaccount

(1) Für die Nutzung der Kursmodule ist ein Mitgliedsaccount erforderlich. Bei der Registrierung wird das Mitglied aufgefordert, diesen AGB zuzustimmen.


(2) Bei der Registrierung gibt jedes Mitglied seinen Namen, Vornamen sowie seine E-Mail-Adresse an und wählt ein Passwort. E-Mail-Adresse und Passwort sind die Zugangsdaten mittels derer sich das Mitglied nach erfolgreicher Registrierung zukünftig einloggen kann. Der Anbieter kann dem Mitglied auch eine Anmeldung über existierende Accounts, z.B. bei Google oder Facebook ermöglichen. Das Mitglied hat bei seiner Registrierung auf der Plattform für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben Sorge zu tragen und teilt dem Anbieter Änderungen umgehend mit. Jedes Mitglied darf zeitgleich nur einen Mitgliedsaccount unterhalten.


(3) Nach erfolgreicher Registrierung wird dem Mitglied der Mitgliedsaccount eingerichtet. Das Mitglied hat hierin jederzeit die Möglichkeit, die dort angegebenen modulübergreifenden Daten zu ändern. Das Mitglied hat in seinem Mitgliedsaccount außerdem die Möglichkeit, die vom Anbieter angebotenen Kursmodule nach Maßgabe der für diese geltenden Bestimmungen zu aktivieren oder zu deaktivieren.


(4) Das Mitglied kann seinen Mitgliedsaccount jederzeit deaktivieren. Durch die Deaktivierung des Mitgliedsaccounts werden auch sämtliche aktivierten Kursmodule des Mitglieds deaktiviert. Der Mitgliedsaccount bleibt erhalten und kann vom Mitglied jederzeit reaktiviert werden, es sei denn, das Mitglied entscheidet sich für die Löschung des Mitgliedsaccounts. Etwaige kostenpflichtigen Abonnements innerhalb der Kursmodule werden für den Zeitraum der Deaktivierung des Accounts pausiert. Der Anbieter ist dazu berechtigt, inaktive Mitgliedsaccounts zu löschen. Ein Mitgliedsaccount gilt als inaktiv, wenn das Mitglied sich über einen Zeitraum von mehr als sechs Monaten nicht mehr eingeloggt hat.


(5) Das Mitglied verpflichtet sich dazu, die Zugangsdaten seines Mitgliedsaccounts sicher aufzubewahren, keiner anderen Person Zugang zum Mitgliedsaccount zu gewähren sowie bei einer vermuteten Sicherheitsverletzung den Anbieter unverzüglich zu informieren.


§ 2 Nutzungsberechtigung

(1) Sich registrieren und die Kursmodule nutzen, dürfen alle Verbraucher, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und deren Wohnsitz in einem der Länder liegt, in dem der Anbieter die Kursmodule anbietet.


(2) Die Nutzung der vom Anbieter angebotenen Kursmodule ist auf die private Nutzung beschränkt. Insbesondere darf das Mitglied keine geschäftlichen Absichten bei der Nutzung der Kursmodule verfolgen. Eine kommerzielle Verwendung oder eine Nutzung zu Werbezwecken ist dem Mitglied ausdrücklich untersagt. Von dieser Regelung ausgenommen ist lediglich die auftragsgemäße Durchführung von Aufträgen im Kursmodul "Geld verdienen".


(3) Das Mitglied hat die Kursmodule im Einklang mit diesen AGB zu nutzen. Es ist dem Mitglied außerdem nicht erlaubt,

· auf die Kursmodule mit Hilfe von Robots, Crawlern, Bots, Spidern oder sonstigen Technologien, Methoden oder Verfahren zuzugreifen, sie abzurufen, zu erfassen, oder in irgendeiner Weise zu kopieren;

· die Kursmodule auf eine Art und Weise zu nutzen, die sie unterbrechen oder deren Funktionsweise in sonstiger Weise negativ zu beeinflussen (insbesondere dürfen keine Viren oder Malware hochgeladen oder die Sicherheit der Kursmodule auf sonstige Weise beeinträchtig werden);

- unberechtigt urheberrechtlich geschützte Inhalte Dritter die über die Kursmodule zugänglich zu machen, zu kopieren, zu modifizieren zu übermitteln, davon abgeleitete Werke zu erstellen, sie zu nutzen, oder zu reproduzieren;

- die Kursmodule selbst oder durch andere ganz oder teilweise zu modifizieren, unterzulizensieren, zu verkaufen oder in sonstiger Weise zu vermarkten, zurückzuentwickeln, zu entschlüsseln, zu dekompilieren (soweit nicht gesetzlich zwingend zulässig), oder Anwendungen zu nutzen oder zu entwickeln, die mit dem Modul oder Inhalten oder Informationen der Mitglieder interagieren.


(4) Die Nutzung der Kursmodule diese können über einen Internet-Browser genutzt werden.


§ 3 Aktivierung von Kursmodulen

(1) Registrierte Mitglieder können die angebotenen Kursmodule mittels Ihrer Zugangsdaten aktivieren. Noch nicht registrierte Personen müssen vor Aktivierung eines Kursmoduls zunächst einen Mitgliedsaccount anlegen.

§ 4 Haftungsbegrenzung

(1) Der Anbieter haftet, gleich aus welchem Rechtsgrund, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen nur nach Maßgabe der folgenden Vorschriften:


(2) Der Anbieter haftet unbeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie für Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Anbieters oder eines seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden wegen der Nichteinhaltung einer vom Anbieter gegebenen Garantie oder zugesicherten Eigenschaft oder bei Arglist.


(3) Der Anbieter haftet unter Begrenzung auf Ersatz des vertragstypischen vorhersehbaren Schadens für solche Schäden, die auf einer leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch ihn oder einen seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Vertragswesentliche Pflichten sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Der Anbieter haftet für sonstige Fälle leicht fahrlässigen Verhaltens nicht.


(4) Soweit die Haftung ausgeschlossen oder beschränkt wird, gilt dies auch für die Angestellten, Arbeitnehmer, Vertreter, Organe und Erfüllungsgehilfen des Anbieters. Die Vorschriften zur Produkthaftung bleiben unberührt.



§ 5 Haftungsfreistellung

(1) Das Mitglied stellt den Anbieter, dessen Mutter- und Tochtergesellschaften, verbundene Unternehmen, leitende Angestellte und Mitarbeiter von der Haftung für und gegen alle Klagen, Ansprüche, Prozesse, Forderungen, Schäden, Verantwortlichkeiten, Kosten oder Aufwendungen frei, einschließlich angemessener Kosten der Rechtsverfolgung auf Basis des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes, die sich ergeben aus einer schuldhaften Verletzung von Rechten Dritter in Zusammenhang mit

- seiner Nutzung der Webseiten und Apps, einschließlich der von ihm angegebenen Daten wie zum Beispiel das als Profilbild eingestellten Lichtbild;

- seiner Teilnahme an Kursmodulen, einschließlich sämtlicher übermittelten Inhalte, einschließlich solcher Inhalte, die dritte Personen unter Verwendung seiner Zugangsdaten übermittelt haben.

(2) Im Falle einer Inanspruchnahme durch einen Dritten, ist das Mitglied dazu verpflichtet, unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig sämtliche Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung durch den Anbieter erforderlich sind.


§ 6 Geistiges Eigentum

Alle Seiten und jeglicher Inhalt auf den Seiten des Anbieters bzw. in den angebotenen Kursmodulen und damit zusammenhängender Inhalte, einschließlich aber nicht beschränkt auf Texte, Grafiken, Audiodateien, Videos, Fotografien, Umfragen, Logos oder andere Materialien stehen im geistigen Eigentum des Anbieters und dessen Lizenzgebern, Geschäftspartnern und verbundenen Unternehmen oder diese sind zur Nutzung berechtigt; dies umfasst alle darin enthaltenen Marken, Dienstleistungsmarken, Urheberrechte, Patente sowie Betriebsgeheimnisse. Das Mitglied darf den auf der Seite verfügbaren Inhalt ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Anbieters in keiner Weise verändern, vervielfältigen, nachbilden, daraus abgeleitete Werke anfertigen, neu veröffentlichen, anzeigen, hochladen, posten, übermitteln oder verbreiten.


§ 7 Schlussbestimmungen

(1) Für Mitglieder aus Deutschland unterliegen diese AGB dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Für Mitglieder außerhalb Deutschlands unterliegen diese AGB ebenfalls dem Recht der Bundesrepublik Deutschland, soweit nicht zwingende Verbraucherschutzbestimmungen jenes Staates zur Anwendung gelangen, in welchem das Mitglied seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Für Mitglieder aus der Schweiz unterliegen diese AGB dem Schweizer Recht. Die Geltung des UN-Kaufrechts ist in allen Fällen ausgeschlossen.


(2) Sollten sich eine oder mehrere Klauseln dieser AGB als unwirksam oder nicht durchsetzbar erweisen, bleiben die übrigen Klauseln weiterhin gültig und die unwirksame oder nicht durchsetzbare Klausel wird durch eine solche wirksame und durchsetzbare Klausel ersetzt, die der rechtlichen und wirtschaftlichen Intention der zu ersetzenden Klausel so nahe wie möglich kommt.


(3) Der Anbieter ist berechtigt, diese AGB zu ändern bzw. zu ergänzen, wenn veränderte gesetzliche, behördliche oder technische Rahmenbedingungen zu einer mehr als nur unbedeutenden Störung des Verhältnisses zwischen Leistung und Gegenleistung oder zu einer Vertragslücke geführt haben, oder wenn eine Ergänzung wegen der Einführung neuer Funktionen der angebotenen Module oder zur Gewährleistung sicherer und zur Verhinderung missbräuchlicher Nutzung der Module erforderlich ist und die Änderung unter Berücksichtigung der Interessen des Mitglieds zumutbar ist.


Der Anbieter wird dem Mitglied Änderungen spätestens sechs Wochen vor dem geplanten Inkrafttreten unter Mitteilung des Inhalts der jeweils geänderten Regelungen per E-Mail an die im Mitgliedsaccount hinterlegte E-Mail-Adresse ankündigen. Die Zustimmung des Mitglieds zu der angekündigten Änderung gilt als erteilt, wenn es nicht innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung der Änderung in Textform widerspricht. Hierauf weist der Anbieter in der Änderungsmitteilung noch einmal hin. Widerspricht das Mitglied der Änderung form- und fristgerecht, wird das Vertragsverhältnis unter den bisher vereinbarten Bedingungen fortgesetzt. Der Anbieter behält sich in diesem Fall vor, das Vertragsverhältnis zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu kündigen.


(4) Unterlässt es der Anbieter, Rechte aus diesen AGB auszuüben, bedeutet dies nicht, dass er auf diese Rechte für die Zukunft verzichtet.


(5) Diese AGB stellen die abschließende Vereinbarung zwischen dem Anbieter und dem Mitglied in Bezug auf den Vertragsgegenstand dar. Weitere Dokumente sind nicht Bestandteil des Vertrages.


(6) Soweit sich aus den Bestimmungen des ersten Teils dieser AGB und den besonderen Bestimmungen für die einzelnen Module der sonstigen Teile dieser AGB Widersprüche ergeben, gehen die Bestimmungen der besonderen Bestimmungen der weiteren Teile der AGB den Bestimmungen des ersten Teils vor.



(7) Hinweis für Mitglieder aus Deutschland und Österreich: Die Streitbeilegungs-Plattform der Europäischen Kommission ist verfügbar unter http://ec.europa.eu/odr.



*** Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, erhalten wir als Affiliatepartner eine Provision. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Der Klick auf den Link ist selbstverständlich kostenlos. Auch beim Kauf des Produktes zahlst du keinen Cent mehr als normal. Wo, wann und wie du ein Produkt kaufst, bleibt generell dir überlassen. ***


Wir weisen klar und unmissverständlich darauf hin, dass wir im Rahmen von Veröffentlichungen in unserem Online Magazin geldmax24 redaktionelle Inhalte mit Werbeanzeigen verlinken.


Hinweis: Die Angebote & Inhalte dieser Seite richten sich ausdrücklich nur an Gewerbetreibende & Unternehmer im Sinne des §14 BGB.

This site is not a part of the Facebook TM / META website or Facebook TM Inc. Additionally, this site is NOT endorsed by Facebook TM / META in any way. FACEBOOK TM is a trademark of FACEBOOK TM / META, Inc.